Sozialimmobilien Primonial und Values Real Estate kooperieren für institutionellen Fonds

Stein für Stein im Kindergarten

Stein für Stein im Kindergarten: Die Immobilien, in denen Kinder mit Bauklötzen ihre ersten Häuser bauen können, sind Investitionsziel des neuen Fonds von Primonial und Values. Foto: Pixabay

Die deutsche Immobilienverwaltung Primonial hat von Values Real Estate das Mandat für die kaufmännische und technische Betreuung des neuen Fonds Values Daycare Invest erhalten. Über ihn können institutionelle Anleger in 16 Kindertagesstätten im gesamten Bundesgebiet investieren, die ersten Investoren haben bereits Anteile gezeichnet. Insgesamt soll der Fonds bis zu 200 Millionen Euro schwer werden.


Primonial hat bereits einige Jahre Erfahrung in der Betreuung von Kindertagesstätten und betreut auch weitere Healthcare- und Sozialimmobilien wie Hotels, Pflegeheime oder Betreutes Wohnen. Insgesamt beläuft sich das verwaltete Vermögen auf 2,6 Milliarden Euro. Die Zusammenarbeit mit dem Projektentwickler und Investmentunternehmen Values soll sich über mehrere Jahre erstrecken,

Values Real Estate möchte seine Präsenz in der speziellen Nutzungsklasse damit ausbauen. Normalerweise fokussiert sich das Unternehmen auf die Anlageklassen Geschäftshäuser und Büroimmobilien, Logistik, Hotels sowie Ärztehäuser, medizinische Versorgungszentren und weitere Objekte der sozialen Infrastruktur. Das betreute Volumen beträgt derzeit rund 3 Milliarden Euro.