Portfolioallokation für Entscheider Manager von Do Investment macht sich selbstständig

Der Gründer von Kempe Advisory, Christian Kempe, arbeitete bis Ende Mai 2019 als Portfoliomanager beim Vermögensverwalter Do Investment.

Der Gründer von Kempe Advisory, Christian Kempe, arbeitete bis Ende Mai 2019 als Portfoliomanager beim Vermögensverwalter Do Investment.

Christian Kempe arbeitet ab sofort selbstständig. Mit Kempe Advisory hat der CFA-Absolvent im Juni 2019 ein Beratungsunternehmen in seiner Heimatstadt Berlin gegründet. Das Dienstleistungsangebot besteht einerseits darin, regelmäßig sorgfältig recherchierte Analysen zu den Finanzmärkten zu liefern. Zudem will der Investmentprofi Verantwortliche in der Kapitalanlage, beispielsweise Gremienmitglieder eines Anlageausschusses, Family Offices oder Vermögensverwalter, und fortgeschrittene, vermögende Selbstentscheider in Fragen der Portfolioallokation unterstützen. „Dies umfasst vornehmlich die strategische und taktische Asset Allocation, aber auch die gezielte Managerauswahl zur Umsetzung der spezifischen Anlageziele“, erklärt Kempe auf Nachfrage der Redaktion.

Vor seinem Schritt in die Selbstständigkeit war Kempe zuletzt rund fünf Jahre als Portfoliomanager bei Do Investment, einem unabhängigen Vermögensverwalter aus München, tätig. Seine berufliche Laufbahn startete er nach der Ausbildung zum klassischen Bankkaufmann als Portfoliomanager bei einer deutschen Großbank. Es folgten Stationen als Portfoliomanager bei verschiedenen unabhängigen Vermögensverwaltern und Multi Family Offices. Zwischenzeitlich war er bei einer globalen Bank verantwortlich für Advisory-Mandate. Kempe verfügt über einen BWL-Abschluss und absolvierte die Weiterbildung zum Chartered Financial Analyst Charterholder (CFA).