Podcast Aufstieg, Fall und neues Leben des Aldi-Erben-Betrügers Helge Achenbach

Helge Achenbach, hier 2019 als Gast der ZDF-Talksshow von Markus Lanz

Helge Achenbach, hier 2019 als Gast der ZDF-Talksshow von Markus Lanz: Ein aktueller Podcast widmet sich dem Fall und Aufstieg des prominenten Kunstberaters. Foto: Imago Images / APress

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der True-Crime-Podcast „Kohle, Knast & Kaviar“ widmet sich in seiner aktuellen Folge dem Fall Helge Achenbach: Der Kunsthändler und ehemalige Kooperationspartner der Berenberg Bank hatte dem Aldi-Erben Berthold Albrecht verdeckte Preisaufschläge beim Verkauf von Kunstwerken und Oldtimern in Rechnung gestellt. Zwei Jahre nach Bertholds Tod flog der Schwindel auf, nachdem dessen Witwe Babette Albrecht 2014 Anzeige gegen Achenbach erstattete.


Schließlich wurde Achenbach wegen Betrugs zu sechs Jahren Haft verurteilt. Wegen guter Führung kam er im Mai 2018 unter Bewährung wieder auf freien Fuß. Darüber hinaus verklagte ihn das Gericht zur Zahlung von 19,3 Millionen Euro Schadensersatz an die Familie Berthold und Babette Albrecht.

„Menschfänger” Achenbach wieder voll in seinem Element

In der Podcast-Folge berichtet Erzähler und Viernull-Autor Hans Onkelbach von seinen Begegnungen mit dem Kunsthändler und „Menschenfänger“ Achenbach, der „sie alle kannte“, hochvermögende Familien, Unternehmer und natürlich die Künstler. Am Ende der Folge kommt der Kunstberater selbst zu Wort und erzählt von seinem aktuellen Projekt: „Ich bin wieder voll in meinem Element, aber es geht dabei nicht mehr ums Business.“ Um was es stattdessen geht, hören Sie im Podcast.

nach oben