Plus strengere Urlaubsregeln Deutsche Bank streicht Treueprämie für Mitarbeiter

Die Deutsche Bank macht Ernst mit ihrem Sparkurs.  | © Getty Images

Die Deutsche Bank macht Ernst mit ihrem Sparkurs. Foto: Getty Images

Selbst langjährige Mitarbeiter der Deutschen Bank bekommen künftig den strikten Sparkurs des Instituts zu spüren: Konnten Beschäftigte bisher nach zehn, 25 und 40 Jahren Zugehörigkeit mit einer Sonderzahlung rechnen, fällt diese in Zukunft weg. Ab Oktober soll einem Bericht des „Handelsblatt“ zufolge mit den Prämien Schluss sein. Auch beim Urlaub zieht die Bank demnach die Zügel an. So dürfen Mitarbeiter keinen Resturlaub mehr ins nächste Jahr übertragen.

Deutsche Beschäftigte im Vorteil

Die neuen Regeln gelten jedoch nicht überall gleichermaßen. In Deutschland sind erst ab Oktober bei neuen Arbeitsverträgen keine Treueprämien mehr vorgesehen. Für Mitarbeiter mit herkömmlichen Arbeitsverträgen gilt die bisherige Regelung aus arbeitsrechtlichen Gründen unverändert weiter.

Zudem fällt die Urlaubsregelung hierzulande weniger streng aus. Leitende Angestellte dürfen immerhin fünf Urlaubstage mit ins erste Quartal des Folgejahres nehmen, normale Beschäftigte zehn. Die deutschen Mitarbeiter profitieren dabei von einer erst Anfang des Jahres abgeschlossenen Betriebsvereinbarung.