Plus Leiter Vertriebsmanagement Frankfurter Bankgesellschaft beruft Regionalleiter Wealth Management

Adelheid Büchl (von links oben im Uhrzeigersinn), André Enders, Carsten Gennrich, Frank Herrmann, Christoph Neu und Sebastian Sattelberger.  | © Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland)

Adelheid Büchl (von links oben im Uhrzeigersinn), André Enders, Carsten Gennrich, Frank Herrmann, Christoph Neu und Sebastian Sattelberger. Foto: Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland)

Die Riege der Leiter Wealth Management der Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) für die Regionen ist komplett: In Frankfurt leitet künftig Frank Herrmann das Geschäft mit Vermögenden, im Büro in München ist Adelheid Büchl Leiterin Wealth Management, während die Leitung der erst kürzlich gestarteten Niederlassung Hamburg André Enders und Carsten Gennrich obliegt. Leiter der Niederlassung Düsseldorf bleibt unverändert Christoph Neu.

Herrmann, seit 2014 bei der Frankfurter Bankgesellschaft, war zuletzt als Leiter Spezialmandate für das Institut tätig. Gennrich und Enders sind seit Juli dieses Jahres an Bord,  beide waren zuvor bei Merck Finck Privatbankiers Leiter beziehungsweise stellvertretender Leiter der Niederlassungen Hamburg und Berlin. Auch Büchl kommt von Merck Finck und war bereits 2018 zur Privatbank der Sparkassen-Finanzgruppe gewechselt. Neu, den die Bankgesellschaft im Oktober 2018 zum Generalbevollmächtigten ernannt hatte, verantwortet schon seit Februar 2018 das Wealth Management in Düsseldorf.

Darüber hinaus hat das Institut zum 01. Juli 2019 Sebastian Sattelberger zum Leiter Vertriebsmanagement ernannt. Sattelberger arbeitet seit Februar 2018 bei der Bankgesellschaft, nachdem er zuvor sieben Jahre im Bereich Institutional US-Equity Sales sowie gut drei Jahre als Vermögensberater tätig war. In seiner neuen Position verantwortet Sattelberger die Planung und Steuerung des Vertriebserfolgs, die Optimierung von Vertriebsprozessen sowie das Formular- und Vertragswesen.