Zuvor bei Chom Capital Pimco holt Mitarbeiter für den Wealth-Management-Vertrieb

Marcus Rohrbach, hier noch während seiner Tätigkeit für Chom Capital

Marcus Rohrbach, hier noch während seiner Tätigkeit für Chom Capital: Er arbeitet künftig mit Wealth-Management-Kunden von Pimco zusammen. Foto: CHOM CAPITAL

Marcus Rohrbach ist seit dem 01. August für Pimco tätig. Das hat das private banking magazin aus Branchenkreisen erfahren. Ein Sprecher bestätigte, dass Rohrbach seit August in der Position des Vice President im Kunden-Management-Team des auf Fixed Income spezialisierten Asset Managers tätig ist.

 

Rohrbach arbeitete in den vergangenen 11 Jahren als Vertriebsdirektor bei Chom Capital und betreute Investoren der hauseigenen Fonds aus dem institutionellen und dem Wholesale-Segment. Vor seiner Zeit bei Chom war er nach den Angaben auf seinem Linkedin-Profil in verschiedenen Vertriebspositionen bei Fidelity International, der deutschen UBS sowie bei RBC Capital Markets aktiv.

In seiner neuen Aufgabe arbeitet Rohrbach vor allem mit Wealth-Management-Kunden zusammen. Das Marktgebiet, das er verantwortet, erstreckt sich auf Deutschland, Österreich und die Schweiz. Er berichtet an Andreas Schmid, der als Executive Vice President und Leiter des Global Wealth Management für Deutschland, Österreich und Osteuropa bei Pimco arbeitet.

Pimco verwaltet ein Vermögen von über 1,8 Billionen US-Dollar

Pimco gehört zur Allianz-Gruppe und wurde 1971 in Newport Beach in Kalifornien gegründet. Das Unternehmen, das besonders im Asset Management für Fixed-Income-Produkte tätig ist, verwaltete Ende Juni dieses Jahres weltweit ein Vermögen von 1,82 Billionen US-Dollar. Zu den Kunden zählen Zentralbanken, Staatsfonds, Pensionsfonds, Unternehmen, Stiftungen und private Anleger.