Auf frisch geschaffenen Posten Philippe Lespinard wechselt zur UBP

Philippe Lespinard von UBP

Philippe Lespinard von UBP: Er soll auch die Partnerschaften mit Branchenführern aus der Industrie voranbringen. Foto: UBP

Die Union Bancaire Privée (UBP) ergänzt ihr Team um einen Leiter Renten und Asset Management. Am 14. Juni startet Philippe Lespinard seine Tätigkeit in London. Auf dem neu geschaffenen Posten soll er das Geschäft mit Wandelanleihen, Private Debt und Rentenpapieren verantworten. Das aktuelle Anlagevolumen in diesem Bereich beziffert die UBP mit 6,4 Milliarden Euro.

Daneben soll Lespinard die bestehenden Investment-Partnerschaften im Long-only-Bereich betreuen und bestenfalls weitere Kooperationen aufbauen. Vorstand Michaël Lok ist sein direkter Vorgesetzter. In Lespinards Vita stehen die Weltbank, Citigroup und BNP Paribas. Zuletzt leitete er die Anleihen-Abteilung von Schroder Investment Management. Hier verwaltete er zuletzt ein Volumen von 150 Milliarden US-Dollar.