Pest, Grippe & Co. Die Corona-Pandemie ins rechte Licht gerückt

Pest, Grippe & Co.: Die Corona-Pandemie ins rechte Licht gerückt

Ob Malaria, Tuberkulose, Lepra oder die Pocken: Epidemien begleiten die Menschheit seit den Anfängen der Zivilisation. Je größer die Städte wurden, je weiter die Menschen reisten und je stärker die Kontakte untereinander zunahmen, desto mehr wuchs auch das Risiko von Pandemien. Das Online-Portal „Visualcapitalist“ hat diese Entwicklung vorangegangener Ausbrüche grafisch anschaulich aufbereitet.

Betrachteten frühe Gesellschaften derlei Geschehen noch als Zorn der Götter, kennen wir heute die nötigen Instrumente, um Seuchen zu begegnen. Und nicht nur das: Zwar ist noch unklar, wie schnell und konsequent die Bekämpfung von Covid-19 weltweit letztlich vonstatten gehen wird. Doch immerhin sind die Bedingungen, um Kontakte und Handel trotz sozialer Isolation irgendwie doch aufrechtzuerhalten, in Zeiten digitaler Vernetzung besser denn je.

www.visualcapitalist.com