Bankhaus Lampe Persönlich haftende Gesellschafterin geht zu Oetker

Ute Gerbaulet, seit 2017 persönlich haftende Gesellschafterin des Bankhaus Lampe

Ute Gerbaulet, seit 2017 persönlich haftende Gesellschafterin des Bankhaus Lampe: Diese Rolle behält sie trotz ihres Wechsels zum Oetker-Konzern, bis der Verkauf der Banktochter offiziell über die Bühne geht. Foto: Bankhaus Lampe

Ute Gerbaulet wechselt zum 1. Juni 2021 als Generalbevollmächtigte in die Gruppenleitung von Dr. Oetker. Die 53-Jährige ist seit 2017 persönlich haftende Gesellschafterin des Bankhaus Lampe. Seit 2013 ist sie als Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung für das Instituts tätig und verantwortet das Kapitalmarktgeschäft und das Segment Corporate Finance.

Bis zum Verkauf des Bankhaus Lampe durch den Mutterkonzern Oetker an die chinesische Fosun-Gruppe, Eigentümer der Bank Hauck & Aufhäuser, wird Gerbaulet persönlich haftende Gesellschafterin bleiben, heißt es in einer Medienmitteilung von Dr. Oetker.

Beim Lebensmittelkonzern übernimmt Gerbaulet die Aufgaben von Heino Schmidt, der Ende Juni 2021 auf eigenen Wunsch aus der Gruppenleitung ausscheidet und Ende des Jahres in Ruhestand tritt. Sie ist dann verantwortlich für Finanzen, Controlling, Recht und Steuern von Dr. Oetker sowie für die Bereiche Weitere Interessen und Banken.

Vor ihrem Eintritt beim Bankhaus Lampe leitete Gerbaulet bei der Commerzbank das Aktien-Kapitalmarktgeschäft auf globaler Ebene. Sie verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Kapitalmarktgeschäft und Expertise in der Beratung von Familienunternehmen.