Performance-Vergleich Europäische Immobilien-Aktienfonds bei Rendite weltweit vorn

Studie von Mountain View Data: Die Untersuchung liefert zugleich einen Überblick über die Top-Performer der vergangenen zwölf Monate. | © Mountain View Data

Studie von Mountain View Data: Die Untersuchung liefert zugleich einen Überblick über die Top-Performer der vergangenen zwölf Monate. Foto: Mountain View Data

In Sachen Performance liegen europäische Immobilien-Aktienfonds weit über dem weltweiten Durchschnitt und lassen damit Nordamerika und die Asien-Pazifik-Region deutlich hinter sich. Das ist ein Ergebnis des Immobilien-Reports des Analysehauses Mountain View Data. Die Untersuchung liefert zugleich einen Überblick über die Top-Performer der vergangenen zwölf Monate. Eingang in den Vergleich fanden nur Fonds, die sowohl in Deutschland als auch in Österreich zugelassen sind.

Beim Ein-Jahres-Performanceranking über den Gesamtmarkt liegen Immobilienfonds, bestehend aus offenen Immobilienfonds und Immobilien-Aktienfonds, mit einem durchschnittlichen Performancegewinn von 5,41 Prozent im Mittelfeld. Eine bessere Performance haben Misch- und Aktienfonds aufgewiesen, Anleihen- und Geldmarktfonds schnitten hingegen etwas schlechter ab.

Immobilien-Aktienfonds wiederum erzielten mit einem Performancegewinn von 6,1 Prozent ein besseres Ergebnis als offene Immobilienfonds mit 0,9 Prozent. Beim Ländervergleich von Immobilien-Aktienfonds liegt Europa mit einer Performance von 11,39 Prozent an vorderster Stelle, während die Region Nordamerika mit 2,72 Prozent über ein Jahr betrachtet das niedrigste Performanceergebnis erzielt hat.

Die erfolgreichsten Immobilienfonds

Bei den Top-Immobilien-Aktienfonds erzielte der Fonds First State Global Property Securities A GBP die höchsten Ratingpunkte und die beste Dreijahresperformance in dieser Rating-Kategorie.

>>Vergrößern