Vermögensverwaltung Norwegischer Asset Manager betritt deutschen Fondsmarkt

Melanie Roggemann leitet den Vertrieb auf dem deutschen Markt für Pensum Asset Management.

Melanie Roggemann leitet den Vertrieb auf dem deutschen Markt für Pensum Asset Management. Foto: BLI

Der norwegische Vermögensverwalter Pensum Asset Management betritt mit seinen Investmentfonds und Verwaltungsmandaten den deutschen Fondsmarkt. Die inhabergeführte Investmentboutique mit Sitz in Oslo hat seit 2015 eine Vermögensverwaltung aufgebaut, die sowohl Anlageberatung als auch das diskretionäre Portfoliomanagement umfasst.

Melanie Roggemann leitet deutschen Fondsvertrieb

Im Zuge der Expansion nach Deutschland hat der Asset Manager mit Melanie Roggemann auch eine neue Vertriebsmanagerin an Bord geholt. Sie baut den Fondsvertrieb im deutschsprachigen Raum federführend auf. Die 37-Jährige ist seit Anfang des Jahres bei Pensum Asset Management beschäftigt. Zuvor war sie unter anderem für die Häuser Crédit Mutuel Investment Managers und Banque de Luxembourg Investments (BLI) im Vertrieb tätig.  

Im Dezember 2022 hat das Unternehmen den Ucits-Fonds Pensum Global Energy aufgelegt. „Dieser führt das bisherige Verwaltungsmandat weiter und macht das Anlagekonzept sowohl institutionellen als auch Privatinvestoren nun auch auf dem deutschen Markt zugänglich“, sagt Roggemann. Der Fokus des Fonds, gemanagt von Trond Omdal und Bjørn Rise, richte sich sowohl auf den Bereich der erneuerbaren als auch der traditionellen Energien. Das Listing der in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Investmentfonds von Pensum Asset Management ist in den kommenden Wochen vorgesehen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen