Studie von Aviva Investors Pensionsfonds und Versicherer wollen mehr Aktien und Sachwerte

Aviva Investors hat eine weitere Real-Assets-Studie vorgelegt.

Aviva Investors hat eine weitere Real-Assets-Studie vorgelegt. Foto: Screenshot vom Deckblatt der Studie

Globale institutionelle Anleger wollen in den nächsten zwölf Monaten bevorzugt Aktien und sogenannte Sachwertanlagen (Real Assets) kaufen. Das zeigt eine aktuelle Studie von Aviva Investors, dem Asset Manager des britischen Versicherers Aviva. Die Studie basiert auf den Antworten von über 1.000 Entscheidungsträgern bei Versicherern und Pensionsfonds. Zusammen verwalten sie Vermögen von 2 Billionen Euro. Laut der Studie rechnen 49 Prozent der Versicherer und 37 Prozent der Pensionsfonds mit einer Erhöhung ihrer Allokation in Anlagestrategien für Real Assets.

Wie wird sich Ihre Allokation in den folgenden Anlageklassen in den kommenden zwölf Monaten voraussichtlich verändern? 

>>Vergrößern


Quelle: Aviva Investors 

Auf die Frage, in welchen Real-Assets-Märkten sie in den nächsten zwölf Monaten Käufe planen, gaben sowohl Versicherer als auch Pensionsfonds (54 Prozent beziehungsweise 45 Prozent) Immobilien als bevorzugte Anlageklasse an. Darüber hinaus wollen die Versicherer ihr Engagement bei Anleihestrategien erhöhen, wobei auf Infrastrukturanleihen 48 Prozent, Immobilienanleihen 46 Prozent und Anleihen von Privatunternehmen 46 Prozent entfallen. Pensionsfonds vertraten eine ähnliche Ansicht und erwarteten eine Ausweitung ihrer Investments in Immobilienanleihen (39 Prozent), Private Corporate Debt (39 Prozent) sowie Infrastrukturanleihen (37 Prozent). 

Der Investmentchef für Sachwerte bei Aviva Investors, Mark Versey, kommentiert die Ergebnisse der Studie so: „Da die Zentralbanken die Leitzinsen auf absehbare Zeit niedrig halten werden, dürften sich unseres Erachtens institutionelle Anleger in Bezug auf Rendite, Ertrag und Diversifizierung zunehmend auf Real Assets stützen.“


Über die Studie:
Aviva Investors hat eine weitere Real-Assets-Studie vorgelegt. Die Studie basiert auf den Antworten von über 1.000 Entscheidungsträgern bei Versicherern und Pensionsfonds mit einem verwalteten Vermögen von 2 Billionen Euro. Aviva Investors ist die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva.