PE-Barometer von Coller Capital So wollen sich Institutionelle künftig bei Private Equity aufstellen

39 Prozent der institutionellen Anleger wollen ihre Zielallokation für Private Equity in den nächsten zwölf Monaten zu erhöhen. | © Coller Capital

39 Prozent der institutionellen Anleger wollen ihre Zielallokation für Private Equity in den nächsten zwölf Monaten zu erhöhen. Foto: Coller Capital

Bei alternativen Anlagen greifen institutionelle Investoren  zunehmend nach Unternehmensbeteiligungen. Das geht aus dem jüngsten Global Private Equity Barometer von Coller Capital hervor. Demnach planen 39 Prozent der institutionellen Anleger ihre Zielallokation für diese Asset-Klasse in den nächsten zwölf Monaten zu erhöhen.

>> Vergrößern

Veränderung der Zielallokation in den nächsten 12 Monaten

Momentan haben Anleger, die bereits Private-Equity-Investments getätigt haben, noch weniger als ein Zehntel ihres Private-Equity-Engagements in Eigenanlagen und Co-Investments. Das wollen aber vier von fünf Investoren in den kommenden fünf Jahren ändern. 41 Prozent planen eine Asset Allocation von 10 bis 24 Prozent bei Private Equity.

>> Vergrößern

Engagement der LPs in Private Equity – jetzt und in fünf Jahren

93 Prozent der Befragten erwarten heute Nettojahresrenditen von über 11 Prozent für ihre Private-Equity-Portfolios. Vor zwei Jahren waren es noch 81 Prozent. Ein Viertel erwartet sogar Nettorenditen von über 16 Prozent.

>> Vergrößern

Erwartung der Nettojahresrendite von Private Equity in den nächsten 3 bis 5 Jahren

Vor allem bei europäischen und nordamerikanischen Übernahmen gehen die Renditeerwartungen hoch. Insgesamt erwarten die Anleger über alle Private-Equity-Arten steigende Renditen – lediglich bei asiatisch-pazifischen Übernahmen verharren die Erwartungen auf dem Niveau von vor zwei Jahren.

Im Hinblick auf die Regionen liegen China, Hong Kong, Taiwan und Südostasien bei den Investoren vorn. So plant fast ein Fünftel, hier erstmals Kapital anzulegen oder bestehende Investitionen auszubauen. 14 Prozent wollen sich aber auch in Lateinamerika stärker aufstellen – 8 Prozent in Indien.

>> Vergrößern

Geplante Veränderung des Private-Equity-Engagements nach Regionen