Digitale Prozesse Patronas Opus soll das Order-Management erleichtern

Kanute

Kanute: Digitale Prozesse sollen den Arbeitsfluss verbessern. Foto: Pexels / Brett Sayles

Der Freiburger Software-Anbieter Patronas bringt mit Patronas Opus ein Angebot auf den Markt, das die Arbeit der Fondsmanager, -berater und Depotbanken deutlich vereinfachen soll. Das Programm wurde für den Vermögensverwalter DJE Kapital entwickelt. Nun sollen auch andere Häuser darauf zugreifen und in Zukunft Wertpapierkäufe direkt im Asset-Management-System erfassen können. Alternativ können, laut Unternehmensangaben, Ordervorschläge hochgeladen oder automatisch über eine Schnittstelle empfangen werden.

Als weiteren Vorteil führt Patronas an, dass Ordervorschläge Compliance-konform verarbeitet werden. Der Nutzer habe die Möglichkeit, eine sogenannte Pre-Investment-Policy zu jedem Vorschlag zu hinterlegen. Zudem könne er eine Simulation des Pre-Trade-Compliance-Tests durchführen, um sicherzustellen, dass seine Käufe und Verkäufe den Anlagerichtlinien des Fonds entsprechen. Trete dabei ein Verstoß auf, könne er die Gründe direkt im System untersuchen und die Order sofort anpassen.