US-Notenbankchef Jerome Powell will die Märkte weiterhin mit niedrigen Zinsen unterstützen. Kristina Hooper, Chefstrategin bei Invesco, erläutert die Hintergründe. [mehr]

Langsames Wirtschaftswachstum

Wo sich Investitionen noch lohnen

Die Weltwirtschaft stagniert und der Handelskrieg zwischen den USA und China sorgt an den Weltbörsen für Kursschwankungen. Wo sich Investitionen noch lohnen, sagt Kristina Hooper, Chefstrategin beim Fondsanbieter Invesco. [mehr]

Die US-Notenbank belässt die Zinsen vorerst zwischen 2,25 Prozent und 2,5 Prozent, stellt aber Senkungen in Aussicht, falls sich die Konjunktur eintrübt. Was das für Anleger bedeutet, sagt Kristina Hooper von Invesco. [mehr]

Wegen Verschärfung des Handelskonflikts

Ende der Niedrigzinsen rückt in weite Ferne

Der Handelskonflikt sorgt für Spannungen an den Finanzmärkten. Aus Sicht der Notenbanken ist es höchste Zeit, die Zinsen zu senken. Kristina Hooper vom Fondsanbieter Invesco mit einem Überblick über die aktuelle Geldpolitik. [mehr]

Im Mai haben Politiker die Börsenkurse wieder maßgeblich beeinflusst, allen voran US-Präsident Donald Trump. Kristina Hooper, Chefstrategin beim Fondsanbieter Invesco, gibt einen Überblick. [mehr]

Politik beeinflusst Wirtschaft

Leitzinsen hängen von der Europawahl ab

Im Gegensatz zu den USA liegt das Zinsniveau in Europa immer noch bei null. Warum sich das bald ändern kann und was die Europawahl mit der Geldpolitik zu tun hat, erklärt Kristina Hooper, Chefstrategin beim Fondsanbieter Invesco. [mehr]

Der Schlagabtausch im Handelsstreit zwischen China und den USA geht weiter. Die jüngsten Zollerhöhungen schaden sogar dem Konsumklima, sagt Kristina Hooper, Chefstrategin beim Fondsanbieter Invesco. [mehr]

Kristina Hooper über den Handelskonflikt

Kursschwankungen könnten zurückgehen

US-Präsident Donald Trump hat die Zölle auf chinesische Importwaren erneut erhöht. Das sorgt für Kursschwankungen an den Börsen. Kristina Hooper von Invesco geht jedoch davon aus, dass die Ausschläge kleiner werden. [mehr]

Kristina Hooper zur Rolle der Zentralbanken

„Die Übergriffigkeit der Politik macht mir Sorge“

Die US-Regierung, aber auch Italiens Staatsführung, üben verstärkt Druck auf Notenbanken aus. Kristina Hooper, Chefstrategin bei Invesco, beklagt diese Entwicklung. Sie befürchtet: Zentralbanken verlieren ihre Unabhängigkeit. [mehr]

Fondspalette

Name ISIN Auflegung Volumen in Mio. Perf. 3 Jahre
Invesco Global Consumer Trends Fund LU0052864419 01.10.1994 32 USD 49,5 Info
Invesco Pan European High Income Fund LU0243957312 31.03.2006 6.830 EUR 3,7 Info
Invesco Global Equity Income Fund LU0607513230 30.09.2011 733 USD 21,9 Info
Invesco Pan European Equity Income Fund LU0267986122 31.10.2006 159 EUR 10,4 Info
Invesco Global Income Real Estate Securities Fund LU0367025755 01.10.2008 10 USD 10,5 Info
Invesco Belt and Road Debt Fund LU1889097876 08.11.2018 USD n.v. Info
Invesco EURO STOXX High Dividend Low Volatility UCITS ETF IE00BZ4BMM98 06.01.2016 16 EUR 12,1 Info
Invesco S&P 500 High Dividend Low Volatility UCITS ETF Dist IE00BWTN6Y99 11.05.2015 527 USD 6,8 Info

Ratings

Fonds im Fokus

Invesco Global Consumer Trends Fund

Fondsgesellschaft:
Kategorie: Aktienfonds
ISIN: LU0052864419

Mehr Infos auf www.de.invesco.com

Video

Invesco Global Consumer Trends Fund: Welches Konzept verfolgt der Fonds?

Unternehmensporträt

Ansprechpartner

Sascha Specketer
Country Head Retail & Wholesale Germany

Invesco Asset Management Deutschland GmbH

An der Welle 5
60322 Frankfurt Main
Tel.: 069 29807-0
vertriebspartner@invesco.com