Online-Tool Baader Bank bietet Vergleich von Vermögensverwaltern

Oliver Riedel ist als Vorstandsmitglied der Baader Bank verantwortlich für Brokerage, Banking und Asset Management Services des Instituts. | © Baader Bank

Oliver Riedel ist als Vorstandsmitglied der Baader Bank verantwortlich für Brokerage, Banking und Asset Management Services des Instituts. Foto: Baader Bank

Die Baader Bank hat auf einer Tagung zwei digitale Tools für Vermögensverwalter und Endkunden vorgestellt, die den Schritt in die Digitalisierung einfacher gestalten sollen. Mit einem Onboarding Tool als White-Label-Angebot sollen Vermögensverwalter die Möglichkeit erhalten, ihren Kunden die komplette Konto- und Depoteröffnung, den Bogen für das  Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) und die Identifizierung in 15 Minuten vollkommen digital und ohne Medienbruch anzubieten.

Zudem stellte die Baader Bank mit dem Vermögens-Fuchs eine Vergleichsplattform für Vermögensverwalter vor. Diese Seite soll es dem Endkunden ermöglichen, verschiedene Angebote zu vergleichen und auf Wunsch über das System direkt Kunde zu werden. „Wir komplettieren das Angebot von Vermögensverwaltern weiter und schaffen Synergien innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette auch digital“, sagt Oliver Riedel, Vorstandsmitglied der Baader Bank.

Aktuell befinden sich 13 Vermögensverwalter auf der Seite, darunter Agevis, Exporo Investments, Fiduka-Depotverwaltung, Fundamental Capital, ICM Investmentbank, Investify, Qualitinvest, Quants Vermögensmanagement, Scalable Capital, Schiketanz Capitol Advisors, Warburg Navigator und Werthstein. Das Angebot soll nach und nach erweitert werden und weitere Partner in Zukunft hinzugefügt werden.

Technisch lasse sich die Vergleichsplattform für beliebig viele Vermögensverwalter anpassen, teilt die Baader Bank auf Nachfrage mit. Voraussetzung sei nur ein Kooperationsvertrag mit dem Institut. Dafür sollen weitere Partner kontaktiert und dann angebunden werden.

Neue Leiterin Kundenservice

Auch personell hat die Baader Bank nachgelegt: Seit 1. April 2018 leitet Marina Schlei die Abteilung Kundenservice des Instituts. Schlei begann ihre Laufbahn bei der DAB BNP Paribas, bei der sie Vermögensverwalter, Family Offices und Fondsvermittler betreute.