Rut & Wiess on Tour Im September an die Saar

Oliver Morath trinkt Weißwein.

Weinkolumne „Rut und Wiess“ von Oliver Morath: „Die Gegend besticht nicht nur durch seine wunderschöne Landschaft und gute Küche, sondern vor allem durch seine atemberaubenden Steillagen entlang der Mosel und der Saar.“ Foto: Oliver Morath

Das Weingebiet Saar und Obermosel ist das am westlichsten gelegene Weingebiet Deutschlands und grenzt an Luxemburg. Wahrscheinlich ist es für viele in Deutschland Lebende eine Region, die man so noch nicht auf dem Reise- oder Weinzettel hatte. 

Ein klarer Fehler. Denn diese Gegend besticht nicht nur durch seine wunderschöne Landschaft und gute Küche, sondern vor allem durch seine atemberaubenden Steillagen entlang der Mosel und der Saar.

Typisch für diese Region sind in erster Linie ihre Weißweine. Dieses Steillagen–Paradies hat weltweit das höchste Ansehen für seine verschiedenartigsten Rieslinge.

Einer der entscheidenden Unterschiede zu anderen Weinanbaugebieten ist das Cool Climate, welches den Weinen die Möglichkeit gibt, deutlich länger zu reifen. Der Unterschied kann bis zu 60 Tagen mehr Reifezeit betragen. In der Ruhe liegt die Kraft.

Der teuerste Weinberg Deutschlands

Auch der teuerste Weinberg Deutschlands steht in dieser Region: der Scharzhofberg. Erst kürzlich wurde auf der jährlichen VDP Versteigerung in Trier für einen 2021 Scharzhofberger Goldkapsel Riesling Auslese in der Doppelmagnum von Egon Müller ein Preis von 16.700 Euro erzielt.

Aber keine Angst. Dass es auch deutlich günstiger geht und auch nicht immer ein VDP Weingut sein muss, möchte ich in den nächsten Tagen hier erörtern. Wir haben vor kurzem eine Tour durch das Gebiet gemacht und ich werde in den kommenden Wochen die von uns besuchten Weingüter vorstellen.

Natürlich ist es mir auch wieder gelungen, den ein oder anderen Hidden Champion zu finden – besonders spannend sind zwei Rotweinprojekte.

Wo kann man Saar-Obermosel-Weine am besten kaufen?

Wie bereits in einer meiner letzten Kolumnen beschrieben, macht der Weinkauf beim Winzer besonders viel Spaß, dies ist an der Saar aber gar nicht so einfach. Nicht alle sind hier auf Besuch eingestellt, zumindest nicht ohne Voranmeldung. Aber es gibt eine Alternative: Letztes Jahr habe ich die Vinothek Bonsai&Wein in Saarburg kennengelernt.

 

 

Passion, Freundlichkeit, ein tiefes Programm und faire Preise zeichnen dieses Schmuckkästchen mitten in Saarburg, direkt am Wasserfall, aus. Der Inhaber, Marius Klein, ist ein Meister seines Faches. Weinproben mit ihm sind ein echtes Erlebnis.

An dieser Stelle folgen in den nächsten Wochen weitere Highlights unserer Weintour durch Saar und Obermosel:

Oliver Morath schreibt regelmäßig für das private banking magazin seine Weinkolumne „Rut und Wiess“. Copyright des Logos: Lucca Morath.