Keine Banken und Versicherungen Nord/LB legt Unternehmensanleihe-Fonds auf

Der Vorstandsvorsitzende der Nord/LB Asset Management Carsten Schmeding

Der Vorstandsvorsitzende der Nord/LB Asset Management Carsten Schmeding

Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) hat den Hybrid Corporate Bonds aufgelegt. Das Fonds-Management investiert in nachrangige Unternehmensanleihen. Emittenten sind bekannte Unternehmen mit Investmentgrade Rating wie etwa Bayer, Merck, Orange, Total oder Vattenfall, die für die Nachranganleihen im Vergleich zu vorrangigen ungesicherten Anleihen ein Vielfaches des Risikoaufschlages zahlen.

Werte aus dem Finanzsektor bleiben vom Portfolio ausgeschlossen. Mit dieser Strategie will die Nord/LB nach eigenem Bekunden Gewinne erzielen, wie sie sonst nur im High-Yield-Bereich beziehungsweise bei Emerging-Markets-Risiko zu finden seien, sagt Carsten Schmeding, Vorstandsvorsitzender der Nord/LB Asset Management.

Für Schmeding ist der Zeitpunkt für einen Markteinstieg geeignet. „Der wachsende Markt für nachrangige Unternehmensanleihen wird durch das wirtschaftliche Umfeld in Europa und den USA begünstigt. Unser Publikumsfonds ermöglicht einen diversifizierten Zugang zu dieser Anlageklasse.“