Private Banker der Capital Bank Österreichischer Verband der Finanzplaner ernennt Vorstand

Gregor Lienbacher, Private-Banking-Berater der Salzburger Capital Bank

Gregor Lienbacher, Private-Banking-Berater der Salzburger Capital Bank: Der 30-Jährige Finanzexperte ist das jüngste Vorstandsmitglied in der Geschichte des österreichischen Verbands der Finanzplaner. Foto: ÖVFP

Der Österreichische Verband Financial Planners hat Gregor Lienbacher zum Vorstandsmitglied ernannt. Das verkündete die Interessensvereinigung auf ihrer ersten Vorstandssitzung des neuen Jahres. Mit Lienbachers Eintritt besteht das Führungsgremium des Verbandes nun aus neun Personen. Seit fast 20 Jahren setzt sich der österreichische Verband der Finanzplaner als gemeinnützige Organisation dafür ein, höchste Standards in der Finanzberatung einzurichten. Darüber hinaus fördert der Verband die Finanzbildung in der breiten Öffentlichkeit, im Sinne eines effektiven Konsumentenschutzes.

Lienbacher ist mit seinem Alter von 30 Jahren das jüngste Vorstandsmitglied in der Geschichte des Verbandes. Der Salzburger berät hauptberuflich vermögende Private-Banking-Kunden der Capital Bank – Grawe Gruppe. Lienbacher absolvierte im Rahmen seiner akademischen Laufbahn den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Salzburg. Zusätzlich kann der Finanzexperte auf die zwei Zertifizierungen European Financial Advisor und Certified Financial Planner verweisen. Als ausgebildeter Finanzplaner ist ihm bewusst, wie wichtig ein ganzheitlicher Beratungsansatz in der Vermögensstrukturierung sei, erläutert der Salzburger die Beweggründe, sich ab sofort aktiv in die Arbeit des Verbandes einzubringen.