Neue Rechtsform Oddo BHF AG wird zur Societas Europaea

Philippe Oddo von Oddo BHF

Philippe Oddo von Oddo BHF: Er ist bisher Vorstandsvorsitzender der deutschen Aktiengesellschaft. Foto: Piotr Banczerowski

Alles neu bei Oddo BHF: Nachdem zuletzt bekannt wurde, dass das Bankhaus in Frankfurt am Main einen neuen Hauptsitz beziehen wird, ist inzwischen auch klar geworden, dass aus der Oddo BHF Aktiengesellschaft künftig die Oddo BHF Societas Europaea wird. Das bestätigte ein Sprecher der Bank gegenüber diesem Medium. Der Wechsel der Rechtsform betrifft den deutschen Teil des deutsch-französischen Instituts, die französische Niederlassung soll wohl weiterhin als SCA firmieren.

Die Rechtsform der Societas Europaea wurde 2004 von der Europäischen Union eingeführt und ist im deutschen Sprachraum als Europäische Gesellschaft bekannt. Die SE soll grenzübergreifende Geschäfte vereinfachen, etwa bei Übernahmen oder der Etablierung von Niederlassungen in verschiedenen Ländern innerhalb der Europäischen Union.

 

In den vergangenen Jahren entschieden sich immer mehr Unternehmen dazu, als Societas Europaea aufzutreten. Im Dax gibt es einige prominente Beispiele mit Airbus, Allianz, BASF, Porsche, Puma oder SAP. Insgesamt firmieren derzeit 13 der 40 Dax-Werte als Societas Europaea. Auch im Bankenbereich verbreitet sich die Rechtsform zunehmend: J.P. Morgan gründete im Frühjahr in Frankfurt am Main eine Societas Europaea für das Europageschäft, die UBS hatte an gleicher Stelle bereits Ende 2016 einige ihrer Wealth-Management-Einheiten zur UBS SE zusammengelegt.