Kommt von der Deutschen Bank Oddo BHF ernennt Vorstand für Unternehmensentwicklung und Finanzen

Alexander Ilgen soll als Finanzchef auch die Unternehmensentwicklung von Oddo BHF vorantreiben: Er kommt von der Deutschen Bank.

Alexander Ilgen soll als Finanzchef auch die Unternehmensentwicklung von Oddo BHF vorantreiben: Er kommt von der Deutschen Bank. Foto: Oddo BHF

Oddo BHF ernennt Alexander Ilgen zum Finanzchef und Leiter der Unternehmensentwicklung, die offiziellen Titel sind Chief Financial Officer und Head of Corporate Development. Ilgen startet am 1. September 2024 bei der deutsch-französischen Bankengruppe, bei der er auch Mitglied im Managementkomitee der Gruppe (Group Management Committee) wird. Außerdem wird er Mitglied des Collège der Oddo BHF SCA und Vorstand der Oddo BHF SE.

Ilgen soll zum einen die Finanzen von Oddo BHF managen und zum anderen das Wachstum der Gruppe vorantreiben. Sein Vorgänger als Finanzchef war Olivier Gaucheron, der allerdings künftig mehr Zeit für seine Familie und „persönliche Projekte“ haben möchte. Gaucheron bleibt bis Januar 2025 bei der Gruppe und soll Ilgen noch einarbeiten und unterstützen. Er arbeitete insgesamt 18 Jahre für Oddo BHF.

 

Ilgen kennt das Private Banking und Wealth Management bereits aus seinen vorherigen Stationen. Aktuell ist Ilgen noch Finanzchef bei der Privatkundenbank und damit auch dem Private Banking der Deutschen Bank. Zuvor war er Finanzchef des Transaktionsbankings und Chef des operativen Geschäfts im Finanzbereich der Deutschen Bank, wo er seit 2004 arbeitet. Von 1998 bis 2004 war Ilgen als Manager bei Roland Berger tätig. Er studierte an der Universität Trier und promovierte an der Universität Augsburg.

Philippe Oddo, geschäftsführender Gesellschafter und Vorstandsvorsitzender von Oddo BHF, dankte Gaucheron für seine Arbeit und lässt sich zitieren: „Alexander Ilgens erstklassige Expertise in den Bereichen Private Wealth Management, Corporate und Investment Banking wird für unsere weitere Entwicklung in Europa und auf internationaler Ebene von unschätzbarem Wert sein.“

Oddo-BHF-Gruppe ist an verschiedenen Märkten präsent

Oddo BHF entstand aus der deutschen BHF-Bank und der französischen Oddo & Cie, während in der Schweiz 2021 die Privatbank Landolt & Cie Teil des Konzerns wurde – seitdem arbeitet die Bank auch daran, das Schweizer Geschäft weiter auszubauen. Insgesamt beschäftigt Oddo BHF etwa 3.000 Mitarbeiter, davon 1.600 in Deutschland und der Schweiz. Das Unternehmen verwaltet ein Kundenvermögen von über 140 Milliarden Euro und ist in den Segmenten Private Wealth Management, Asset Management und Corporates & Markets aktiv. Größter Anteilseigner ist die Familie Oddo.

Im Private Wealth Management unterhält Oddo BHF in Deutschland neben Nürnberg weitere Standorte in Frankfurt am Main, Stuttgart, Baden-Baden, Düsseldorf, Berlin, Essen, Hamburg, Bremen, Hannover, Köln, Mainz, Saarbrücken, Rottweil, Siegen, München und Münster.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen