Ehemals beim IWF Oddo BHF beruft weiteren Vorstand

Benoît Claveranne, neuer Vorstand bei Oddo BHF

Benoît Claveranne, neuer Vorstand bei Oddo BHF: Er wird verantwortet im Vorstand die Bereiche Bereiche Strategie und Projekte, IT, Kommunikation, Marketing, digitale Innovation und Geschäfte sowie die Informationssicherheit. Foto: Oddo BHF

Benoît Claveranne rückt in den Vorstand von Oddo BHF in Deutschland auf. In seiner ergänzenden Vorstandsposition verantwortet Claveranne die Bereiche Strategie und Projekte, IT, Kommunikation, Marketing, digitale Innovation und Geschäfte sowie die Informationssicherheit.

Seinen bisherigen Posten als Leiter für Transformation und Entwicklung führt Claveranne weiterhin aus.  Philippe Oddo kommentiert: „Benoît Claveranne ist mit seinem Erfahrungsschatz, seiner Energie und Offenheit eine große Bereicherung für unsere Gruppe.“ Claveranne ergänzt: „Ich freue mich sehr, die Entwicklung der Oddo BHF Gruppe hin zu einem europäischen Champion auch als Vorstandsmitglied in Deutschland unterstützen zu können.“

Claveranne arbeitete im französischen Finanzministerium und beim IWF

Der 1975 geborene Claveranne begann seine Karriere 2002 im französischen Finanzministerium. Danach wurde er Berater der Weltbank und anschließend stellvertretender Exekutivdirektor für Frankreich beim Internationalen Währungsfonds IWF. Im Jahr 2009 wechselte er dann erstmals in die freie Wirtschaft und ging als Direktor für European und Public Affairs zu Axa. Seitdem bekleidete er bei Axa verschiedene Führungspositionen und trat 2016 in den Vorstand der Gruppe ein. Seit Anfang Juli 2021 ist Benoît Claveranne Leiter Transformation und Entwicklung bei Oddo BHF.

Die Oddo BHF Gruppe beschäftigt 2.500 Mitarbeiter und verwaltet 125 Milliarden Euro an Vermögenswerten für Kunden. Die Privatbank ist im Private Banking, in der Vermögensverwaltung sowie im Firmenkunden- und Marktgeschäft in Frankreich und Deutschland tätig. Etwa 65 Prozent des Kapitals der Gruppe werden von der Familie Oddo gehalten, etwa 25 Prozent von den Mitarbeitern.