Oberösterreich Helmut Nuspl leitet Schoellerbank in Linz

Helmut Nuspl (r.) folgt als Niederlassungsleiter der Schoellerbank in Linz auf Walter Engelmann, der aus gesundheitlichen Gründen kürzer tritt | © Schoellerbank / privat

Helmut Nuspl (r.) folgt als Niederlassungsleiter der Schoellerbank in Linz auf Walter Engelmann, der aus gesundheitlichen Gründen kürzer tritt Foto: Schoellerbank / privat

Wechsel in Oberösterreich: Helmut Nuspl wird ab 1. Oktober die Leitung der Schoellerbank am Standort Linz übernehmen. Der 56-Jährige kommt von der Oberbank, bei der er zehn Jahre stellvertretend das Private Banking leitete und Chef des Asset Managements war, wie die Regionalzeitung Oberösterreichische Nachrichten auf ihrer Onlineseite berichtet.

Nuspl folgt auf Walter Engelmann, der aus gesundheitlichen Gründen die Führungsfunktion abgibt. Der 57-Jährige Engelmann ist mehr als 30 Jahre beim Institut aktiv und leitete seit 2001 den Linzer Standort. Er bleibt den Angaben zufolge aber für die Schoellerbank tätig.

Es ist eine große Herausforderung und die Krönung seiner beruflichen Laufbahn, sagte Nuspl gegenüber der Zeitung. Vor seiner Zeit bei der Oberbank war er 18 Jahre bei der Sparkasse Oberösterreich tätig.

Nach Station bei zwei Universalbanken wechselt Nuspl also nun zu einer auf Private Banking spezialisierten Privatbank. Die zur Bank Austria gehörende Schoellerbank verwaltet in Linz nach Angaben des Berichts mehr als 500 Millionen Euro an Kundenvermögen.

Bei der Oberbank hat der Chef der Abteilung Private Banking, Erich Stadlberger, vorerst die Führung des Asset Managements übernommen. Nachfolger als stellvertretender Leiter im Private Banking ist Daniel Eder, der aus dem Firmenkundenbereich des Instituts kommt.