Friedlicher Zusammenschluss Nuveen wird Private-Debt-Manager Arcmont übernehmen

Anthony Fobel ist Vorstand von Arcmont und wird diese Funktion auch nach der Übernahme durch Nuveen beibehalten.

Anthony Fobel ist Vorstand von Arcmont und wird diese Funktion auch nach der Übernahme durch Nuveen beibehalten. Foto: Arcmont

Nuveen, der Investment-Manager der  Teachers Insurance and Annuity Association of America (TIAA), und Arcmont Asset Management haben sich eindgültig geeinigt. Nuveen wird eine Mehrheit am Private-Debt-Investment-Manager übernehmen. Arcmont und Churchill werden laut einer Unternehmensmitteilung unter dem neuen Mantel Nuveen Private Capital partnerschaftlich zusammenarbeiten. 

Arcmont wurde 2011 gegründet und habe seitdem mehr als 26 Milliarden US-Dollar Kapital von mehr als 350 Blue-Chip-Investoren eingeworben. Zudem habe es im Rahmen von 240 Transaktionen in Europa mehr als 20 Milliarden US-Dollar zugesagt.

Durch den Zusammenschluss ergänzt Nuveen das Angebot von Churchill Asset Management, seines nordamerikanischen Tochterunternehmens für Private Debt und Private Equity. Gleichzeitig entsteht laut Nuveen so einer der weltweit größten Manager für Private Debt, mit insgesamt mehr als 60 Milliarden US-Dollar an Kapitalzusagen. Das verwaltete Vermögen bei Nuveen im Bereich alternative Kredite steige auf 178 Milliarden US-Dollar.

Arcmont und Churchill werden weiterhin unter ihren bisherigen Namen und Marken auftreten. An ihren jeweiligen Investment-Teams beziehungsweise Prozessen werde sich nichts ändern. Anthony Fobel, Vorstand von Arcmont, und Ken Kencel, Präsident und Vorstand von Churchill, würden ihre jeweiligen Unternehmen weiterhin führen.

Sie werden laut Nuveen an William Huffman berichten, er ist Vorstandsvorsitzender von Nuveen Private Capital und Leiter von Nuveen Equity & Fixed Income. Er leitet die Bereiche globale Aktien, steuerpflichtige Fixed-Income-Anlagen, US-Kommunalanleihen, Multi-Asset und privates Kapital.

 

 

Die Transaktion werde voraussichtlich im ersten Halbjahr 2023 abgeschlossen, abhängig von der Financial Conduct Authority und anderen regulatorischen Bewilligungen. Die finanziellen Konditionen seien nicht öffentlich.