Norbert Schulze Bornefeld Eichler & Mehlert ernennt Geschäftsführer

Wechselt nach seinem Ausscheiden bei Lampe AM als Geschäftsführer zum Vermögensverwalter Eichler & Mehlert

Wechselt nach seinem Ausscheiden bei Lampe AM als Geschäftsführer zum Vermögensverwalter Eichler & Mehlert

Eichler & Mehlert Finanzdienstleistungen hat Norbert Schulze Bornefeld als Geschäftsführer an Bord geholt. Er soll beim unabhängigen Vermögensverwalter in Düsseldorf zusammen mit der geschäftsführenden Gesellschafterin Kathrin Eichler die Geschicke lenken und die Zusammenarbeit mit institutionellen Kunden ausbauen.

Norbert Schulze Bornefeld war zuletzt Geschäftsführer von Lampe Asset Management, der Vermögensverwaltungstochter des Bankhauses Lampe mit Fokus auf institutionelles Asset Management. Er hat das Unternehmen zum 30. Juni 2017 verlassen, wie bereits Ende vergangenen Jahres bekannt wurde.

Seine Laufbahn nach absolvierter Bankausbildung begann Norbert Schulze Bornefeld im Oktober 1989 beim Bankhaus Lampe in Düsseldorf. Zu seinen Aufgaben gehörte unter anderem die Betreuung und das Management von Spezial- und Publikumsfonds. Im Oktober 1996 zog es ihn für drei Jahre zur Bankgesellschaft Berlin, bei der er in leitender Funktion ebenfalls die Beratung und Akquisition institutioneller Mandate verantwortete.

Im November 1999 kehrte Schulze Bornefeld  zum Bankhaus Lampe nach Düsseldorf zurück. Neben einer leitenden Position zur Steuerung der Eigenbestände der Bank war er für die Akquisition und Betreuung institutioneller Kunden verantwortlich. Im Januar 2001 war er maßgeblich beteiligt an der Gründung der Lampe Asset Management, dessen Ausbau er als Sprecher der Geschäftsleitung bis zu seinem Ausscheiden begleitete.