Fonds für Profianleger Nomura steigt bei Forst-Spezialisten ein

Waldgebiet in Thailand

Waldgebiet in Thailand: Der Fondsmanager New Forests verwaltet weltweit eine Fläche von 1,1 Millionen Hektar Forst. Foto: Imago Images / YAY Images

Der Asset Manager New Forests bekommt einen neuen Großaktionär: Die japanische Finanzholding Nomura will 41 Prozent der Aktien des auf Forstwirtschaft spezialisierten Unternehmens übernehmen. Der japanische Konzern Mitsui erhöht seine Beteiligung in diesem Zuge auf 49 Prozent. Nomura und Mitsui wollen zusammenarbeiten, um die Expansion von New Forests voranzutreiben, heißt es in einer Mitteilung. Mit der Übernahme will Nomura sein Geschäft mit alternativen Investments ausbauen. Kunden der Fondstochter Nomura Asset Management erhielten damit Zugang zu neuen Produkten, so das Unternehmen.

New Forests verwaltet den Angaben zufolge ein Vermögen von umgerechnet 5,5 Milliarden US-Dollar (5,2 Mrd. Euro) sowie eine Fläche von 1,1 Millionen Hektar. Investiert werde über Fonds in nachhaltige Baumplantagen. Weitere Einnahmequellen seien zertifiziertes Holz aus Asien sowie Emissionsrechte.