NN (L) Global Convertible Opportunities Wandelanleihen überzeugen in launenhaften Zeiten

Tarek Saber, Leiter des Geschäftsbereichs Wandelanleihen bei NN Investment Partners London

Tarek Saber, Leiter des Geschäftsbereichs Wandelanleihen bei NN Investment Partners London

// //

Bei Wandelanleihen müssen Anleger keine Entweder-Oder-Entscheidung treffen, stattdessen bekommen sie ein Sowohl-als-auch-Produkt - das ist unserer Einschätzung nach nur eines von vielen Argumenten, die für diese Asset-Klasse sprechen.

Wandelanleihen (englisch: Convertible Bonds) sind Unternehmensanleihen mit einer zusätzlichen Aktienkomponente. „Im Prinzip handelt es sich um eine festverzinsliche Anleihe plus Aktienoption. Dabei begrenzt die Anleihekomponente das Abwärtsrisiko, während die Option Kurssteigerungspotenzial bietet. Für die Möglichkeit, die Anleihe in eine vorher festgelegte Anzahl an Aktien des zugrundeliegenden Unternehmens eintauschen zu können, nimmt der Käufer einen niedrigeren Zinskupon in Kauf.

Asymmetrisches Performance-Verhalten

Bislang sind Wandelanleihen unserer Ansicht nach in deutschen Portfolios deutlich unterrepräsentiert. Das könnte auch auf mangelndes Wissen zurückzuführen sein. Im vergangenen Jahr haben wir eine Umfrage durchgeführt und waren sehr überrascht, wie unterschiedlich die Meinungen der Anleger zu Wandelanleihen sind. Hier ist offenbar noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Denn Wandelanleihen können ein Portfolio deutlich aufwerten. Sie weisen nicht nur eine äußerst attraktive risikobereinigte Rendite auf, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Diversifikation des Portfolios.

Besonders charmant ist ihr asymmetrisches Performance-Verhalten. An steigenden Aktienmärkten partizipieren sie stärker als an fallenden. Zudem verläuft die Kursentwicklung nachweislich weniger volatil als bei Aktien. Wir halten Wandelanleihen daher für ein ideales Anlageinstrument in unsicheren Zeiten. Das haben sie bereits in zahlreichen Investmentzyklen bewiesen. So haben sie sich in der Vergangenheit sowohl in einem Umfeld mit steigenden Zinsen gut entwickelt, aber auch in einem Niedrigzinsumfeld, wie wir es in Japan gesehen haben.

Die grundsätzlich vorteilhaften Eigenschaften von Wandelanleihen optimieren wir durch eine geschickte Titelauswahl. Denn beim Einsatz von Wandelanleihen als Anlageinstrument ist für uns vor allem das Potenzial des zugrundeliegenden Unternehmens entscheidend.

Themenbezogene Unternehmensbewertung rückt in den Fokus

Die Auswahl der Wandelanleihen basiert bei NN Investment Partners auf einem vierstufigen Investmentprozess. Im ersten Schritt achten wir auf die Konvexität der Wandelanleihen, also ihre Fähigkeit, stärker von steigenden Aktienmärkten zu profitieren, als unter fallenden zu leiden. Wir bevorzugen Balanced Convertibles, das sind Wandelanleihen, bei denen die Eigenschaften von Aktie und Anleihe im Gleichgewicht sind.

Der nächste Blick gilt dann dem Unternehmen. Denn wir müssen so sicher wie möglich sein, dass das Unternehmen nicht ausfällt, sondern die Anleihe zurückzahlen kann, wenn unser eigentliches Anlageziel nicht aufgeht. Die Kreditqualität analysieren wir mithilfe unseres hauseigenen Researchs. Der Fonds kann in die gesamte Bandbreite der Convertibles investieren, auch in Papiere mit einem relativ niedrigen Bonitäts-Rating oder ohne Rating.

Im dritten Schritt ergänzen wir die Emittentenanalyse um eine Marktanalyse. Im Mittelpunkt stehen dabei die Anlagethemen. Indem wir uns an Themen statt an Sektoren orientieren, nutzen wir dynamische statt feste Aktienklassifikationen. Dadurch entsteht ein klareres Bild, welche Faktoren die Unternehmensbewertungen künftig bestimmen werden. Wichtige Themen sind unserer Einschätzung nach Cloud Computing, Rationalisierungsbemühungen von Unternehmen, Gesundheitsausgaben sowie die Entschuldung der Banken.

Als letzter Schritt erfolgt die Portfoliokonstruktion mithilfe eines quantitativen Ansatzes. Lediglich rund 30 Titel gelangen ins Portfolio. Die Gewichtung einzelner Sektoren ist auf 20 Prozent beschränkt. Der Fonds investiert weltweit, hat aber einen Fokus auf Industrieländer. Zurzeit ist knapp die Hälfte des Vermögens in den USA investiert, dem weltweit größten Wandelanleihemarkt.

Das Ziel unseres Anlageprozesses besteht darin, unabhängig von Region oder Sektor die besten Anlagevehikel auszumachen, die von den für unsere Anlagethemen interessantesten Unternehmen ausgegeben werden. Darüber hinaus gilt es, ein Portfolio ausgewogener Wandelanleihen aufzubauen, das über Emittenten, Sektoren und Themen gut diversifiziert ist.