Newcits-Fonds Pictet AM startet Global-Makro-Fonds

Fondsmanager Ketan Gada betreut bei Pictet Asset Management eine Global-Makro-Strategie auf Schwellenländeranleihen. | © Pictet AM

Fondsmanager Ketan Gada betreut bei Pictet Asset Management eine Global-Makro-Strategie auf Schwellenländeranleihen. Foto: Pictet AM

Die Fondsgesellschaft Pictet Asset Management baut ihre Total-Return-Palette mit dem Fonds Pictet TR-Sirius (ISIN: LU1799936197) aus. Dabei handelt es sich um eine Global-Makro-Strategie, die bei liquiden Anleihen aus Schwellenländern auf steigende (über Long-Positionen) und fallende (über Short-Positionen) Kurse setzen kann.

Fondsmanager Ketan Gada managt diese Strategie zusammen mit seinen Kollegen Thibaut Nocella und Rav Singh hausintern bereits seit drei Jahren. Jetzt gibt es den dazu passenden öffentlichen Fonds. Der soll zwar täglich einen Inventarwert (Net Asset Value) haben, Anleger können aber nur einmal in der Woche ein- oder aussteigen. Indem er eine Hedgefonds-artige Strategie verfolgt, dabei aber die europäische Fondsrichtlinie Ucits IV erfüllt, fällt er unter die Kategorie Newcits-Fonds.

Das Anlageuniversum besteht aus Staatsanleihen, Zinsen und Währungen aus Schwellenländern. Ziel soll es sein, unabhängig von den allgemeinen Marktbedingungen Gewinne zu erreichen und Kursrückgänge weitgehend zu vermeiden. Gada soll den Interbanken-Zinssatz für Tagesgeld aus dem US-Dollar-Libor-Universum, zurzeit etwa 2,1 Prozent, um 6 bis 8 Prozent im Jahr vor Kosten übertreffen. Die Volatilität soll über drei bis fünf Jahre im Durchschnitt zwischen 4 und 6 Prozent liegen.