Neuzuschnitt der Ressorts Vorstand verlässt Fürst Fugger Privatbank

Jochen Hagen (v.l.n.r.), Martin Fritz und Harald Fuchs. | © Fürst Fugger Privatbank

Jochen Hagen (v.l.n.r.), Martin Fritz und Harald Fuchs. Foto: Fürst Fugger Privatbank

Harald Fuchs hat nach Erreichen des 60. Lebensjahres Ende Oktober 2018 den Vorstand der Fürst Fugger Privatbank verlassen. Fuchs verbrachte den Großteil seines bisherigen Berufslebens bei dem Institut. In dieser Zeit habe er nahezu in allen Bereichen der Bank Verantwortung übernommen und maßgeblich an der Weiterentwicklung des Hauses mitgearbeitet. Zuletzt verantwortete Fuchs den Geschäftsbereich Nürnberger, den Konto- und Depotservice sowie das Risikocontrolling der Bank.

Im Zuge von Fuchs Ausscheiden hat die Bank die Verantwortlichkeiten für den Markt, konkret die Geschäftsbereiche Private Banking und Nürnberger, beim Vorstandsvorsitzenden Martin Fritz gebündelt. Jochen Hagen, den die Bank im Juli dieses Jahres in das Gremium berufen hatte, übernimmt das Risikocontrolling, die Marktfolge- sowie die Stabseinheiten.