Neun Einkommensmillionäre UBS Europe legt Vergütung offen

Die UBS Europe beschäftigt insgesamt rund 1.700 Mitarbeiter, neun davon sind Einkommensmillionäre

Die UBS Europe beschäftigt insgesamt rund 1.700 Mitarbeiter, neun davon sind Einkommensmillionäre Foto: Getty Images

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die UBS Europe mit Sitz in Frankfurt hat ihren ersten Vergütungsbericht veröffentlicht. Die europäische Tochtergesellschaft, die von der Schweizer Großbank Ende 2016 gegründet worden war, beschäftigt laut Bericht neun Einkommensmillionäre. Sechs von ihnen verdienten vergangenes Jahr 1 bis 1,5 Millionen Euro, die restlichen drei nahmen 1,5 bis zwei Millionen Euro mit nach Hause.


Insgesamt stehen auf der Gehaltsliste 1.700 Mitarbeiter, von denen 1.000 im Wealth Management und etwa 600 in den weltweit verteilten Middle- und Backoffices der Bank arbeiten. Hinzu kommen 51 Investmentbanker und 34 Asset Manager.


Die Investmentbanker führen die Liste der durchschnittlichen Gesamteinkommen mit einem Gesamtsalär von rund 367.000 Euro an, mit großem Abstand gefolgt von den Asset Managern mit knapp 168.000 Euro. Im Wealth Management zahlt die UBS Europe durchschnittlich 135.000 Euro.


Entsprechend groß sind auch die Spannen beim Anteil der gezahlten Boni am Grundgehalt: Während sie bei den Investmentbankern satte 76 Prozent des Grundgehaltes ausmachen, liegt der Anteil im Asset Management (knapp 36 Prozent) und Wealth Management (29 Prozent) wesentlicher niedriger.