Kantonalbanken Neues Schweizer Mitglied im Sparkassen-Club

Der Vorstand des DSGV stimmte dem Antrag der Schweizer auf außerordentliche Mitgliedschaft im Verband heute einstimmig zu.

„Wir freuen uns, dass der Austausch der deutschen Sparkassen mit den Schweizer Kantonalbanken jetzt noch intensiver wird. Beide Institutsgruppen sind in ihren jeweiligen Regionen tätig und unterstützen die mittelständische Wirtschaft – es gibt viele ähnliche Interessen“, so DSGV-Präsident Fahrenschon heute in Berlin. 



Die Gruppe der Kantonalbanken umfasst 24 eigenständige Institute. Die aggregierte Bilanzsumme beträgt insgesamt rund 500 Milliarden Franken (zirka 410 Milliarden Euro). 

Austausch über Bankenregulierung

Ähnlich wie bei den Sparkassen berücksichtigen die Kantonalbanken bewusst ihre soziale und  volkswirtschaftliche Verantwortung gegenüber den Kundinnen und Kunden sowie den Trägerkantonen. Alle Kantonalbanken vereinigen zusammen zirka 30 Prozent des inländischen Bankengeschäfts in der Schweiz.



Über die Mitgliedschaft des VSKB im DSGV wird künftig ein intensiver Austausch von Informationen möglich sein. Darüber hinaus können auch Erfahrungen hinsichtlich strategischer Maßnahmen oder politischer Positionen bei der Bankenregulierung diskutiert werden. 



Im Gegenzug wird eine Mitgliedschaft des DSGV im Verband  Schweizerischer Kantonalbanken angestrebt.