Im Süden und im Westen Neues Führungspersonal für Apobank-Vertriebsregionen

Stephanie Köhne (links) und Dominik Hanisch

Stephanie Köhne (links) und Dominik Hanisch: Sie übernehmen jeweils die Leitung einer Vertriebsregion bei der Apobank. Foto: Apobank

Stühlerücken in den Vertriebsregionen der Apobank: Stephanie Köhne leitet fortan die Vertriebsregion West, Dominik Hanisch übernimmt den südlichen Teil des Marktgebiets. Gemeinsam mit Heiko Drews, der die Vertriebsregion Nord-Ost leitet, berichten beide künftig direkt an Jenny Friese. Friese verantwortet im Vorstand das Privatkundengeschäft der Apobank, zu dem auch das Private Banking zählt.

Köhne tritt zum 1. August ihre neue Position an. Die 48-Jährige ist seit 2001 bei der Apobank tätig und arbeitete vor allem im Vertrieb, insbesondere bei Praxis- und Apothekengründungen. Zuletzt war sie Marktgebietsleiterin in Hessen. Sie folgt auf auf Carsten Padrok, der künftig gemeinsam mit Martin Steinkühler den Partnervertrieb in der Zentrale der Apobank führt und weiterentwickelt. Mit der Doppelspitze will die Bank das Geschäft mit Vertriebspartnern forcieren.

 

Dominik Hanisch war zuletzt Marktgebietsleiter in Baden-Württemberg. Hanisch berät seit mehr als 20 Jahren heilberufliche Kundinnen und Kunden mit dem Schwerpunkt auf Kredite. Er tritt die Nachfolge von Michael Gabler an, der die Apobank auf eigenen Wunsch verlässt. Gabler hatte die Leitung der Vertriebsregion Süd im Herbst 2020 übernommen.