Private Equity Neuer Partner für Simmons & Simmons

Fabian von Samson-Himmelstjerna

Arbeitet künftig für die Kanzlei Simmons & Simmons in München: Fabian von Samson-Himmelstjerna. Foto: Simmons & Simmons

Die international operierende Kanzlei Simmons & Simmons erweitert ihr Private-Equity-Team am Standort München. Seit dem 16. Oktober 2020 arbeitet Fabian von Samson-Himmelstjerna als Partner in der Corporate-Praxis der Sozietät. Die Arbeitsschwerpunkte des promovierten Juristen liegen laut einer Mitteilung von Simmons & Simmons auf Private-Equity-Transaktionen mit Bezug zu IT- und Technologie-Unternehmen.

Vor seinem Wechsel zu Simmons & Simmons war von Samson-Himmelstjerna ab 2016 Partner der Rechtsanwaltskanzlei Orrick, Herrington & Sutcliffe in München. Davor verbrachte er über neun Jahre bei Ashurst in Frankfurt. 

In seiner bisherigen beruflichen Laufbahn war von Samson-Himmelstjerna in zahlreiche Unternehmenskäufe eingebunden, zum Beispiel bei einer Investition der Anlagegesellschaft Macquarie Capital in den Offshore-Windpark EnBW Baltic 2.  Ferner begleitete er Fintechs bei Finanzierungsrunden. Außerdem beriet er die Commerzbank und weitere Finanzinstitute bei Banken-M&A-Transaktionen.

Stephan Ulrich, Leiter der Corporate-Abteilung von Simmons & Simmons in Deutschland, heißt von Samson-Himmelstjerna als neuen Partner herzlich willkommen und argumentiert, dass diese „Verstärkung demonstriert, wie sehr wir uns dem Ausbau unseres Angebots im Bereich Corporate in Deutschland verschrieben haben“.

Bei Simmons & Simmons gibt es insgesamt zirka 290 Partner. Das Unternehmen beschäftigt 1500 Mitarbeiter und betreibt 23 Büros in Europa, im Nahen Osten und in Asien. Schwerpunkte der Juristen sind Asset Management und Investmentfonds, Finanzinstitutionen, Energie und Infrastruktur, Healthcare und Life Sciences sowie Technologie, Medien und Telekommunikation.