Neuer Geschäftsbereich Aviation Finance Muzinich steigt in Flugzeugfinanzierung ein

Ein Airbus A 310 hebt ab: Das New Yorker Finanzhaus Muzinich steigt in die Finanzierung von Flugzeugen ein.  | © Getty Images

Ein Airbus A 310 hebt ab: Das New Yorker Finanzhaus Muzinich steigt in die Finanzierung von Flugzeugen ein. Foto: Getty Images

Die auf Unternehmensanleihen und -kredite spezialisierte Investmentgesellschaft Muzinich will nun auch in die Flugzeugfinanzierung einsteigen und hat dafür den neuen Geschäftsbereich Aviation Finance (Flugzeugfinanzierung) geschaffen. 

Die Leitung der Aktivitäten übernimmt der Finanzierungsspezialist Alok Wadhawan. Er ist neu an Bord des 1988 in New York gegründeten Finanzhauses und soll das Angebot an sogenannten Privatmarktanlagen ausbauen. 

Wadhawan bringt mehr als 20 Jahre Berufserfahrung mit und gilt als Experte für Flugzeugfinanzierungen. Seiner Einschätzung nach lassen sich mit der Finanzierung von Flugzeugen Erträge erwirtschaften, die denen von Anleihen ähnlich sind. 

Wenn man die unterschiedlichen Risiken beider Anlageklassen auf einen Nenner bringt, sie also auf adjustierter Basis vergleicht, seien Flugzeugfinanzierungen interessanter. Denn die Schwankungen seien geringer. „Unserer Meinung nach hat sich diese Anlageklasse über verschiedene Marktzyklen hinweg als widerstandsfähig erwiesen. Damit kann sie ideal für Kunden sein, die Kapitalerhalt bei geringer Korrelation zu anderen Anlageklassen anstreben“, so Wadhawan. Muzinich will nun sein Angebot im Bereich Aviation Finance aufbauen.