Neuer Fonds- und Finanzanlagenvertrieb Honovi will Fondsboutiquen und Asset Manager betreuen

Christian Brockhoff (li.) und Jörn Schiemann haben Honovi Invest gegründet.  | © Honovi

Christian Brockhoff (li.) und Jörn Schiemann haben Honovi Invest gegründet. Foto: Honovi

Jörn Schiemann und Christian Brockhoff machen sich mit dem auf institutionelle Anleger ausgerichteten Fonds- und Finanzanlagenvertrieb Honovi Invest selbständig. Mit ihrem Konzept wollen sie eine Beratungslücke im institutionellen Vertrieb schließen, die sie bei kleineren Fondsboutiquen, Asset Managern und Anbietern von B2B-Finanzprodukten ausgemacht haben.

Diesen Unternehmen habe es mangels Größe oder Bekanntheit bislang am „Zugang zu einem schlagkräftigen Vertriebsnetzwerk im Bereich der Sparkassen, Volksbanken, Privatbanken und Vermögensverwalter“ gefehlt. Honovi Invest kooperiert mit dem Haftungsdach AHP Capital Management.

Der 47-Jährige Schiemann und sein 32-Jähriger Mitstreiter Brockhoff blicken nach eigenen Angaben zusammen auf über 25 Jahre Berufserfahrung in führenden Positionen der deutschen und internationalen Banking- und Asset-Management-Industrie zurück. Während Schiemann vor der Gründung von Honovi Invest im Treasury der IKB Deutsche Industriebank das Team der Privatkunden und Retailprodukte zur Refinanzierung der Bank leitete, hat Brockhoff bei der Bank Vontobel Europe in den vergangenen Jahren Derivate über verschiedene Asset-Klassen an Investoren vertrieben. Auch er arbeitete bereits bei der IKB. Aus dieser Zeit kennen sich die beiden. 

Die Jungunternehmer wollen sich zunächst vor allem auf die Themen Absolute-Return-Fonds und Anleihen zur Finanzierung nachhaltiger Projekte und Geschäftsmodelle (ESG) konzentrieren. Man wolle das Portfolio an interessanten Anlagealternativen langsam aufbauen, heißt es.