Neuer Finanzchef Swisspartners baut Führungsebene um

Der neue Finanzchef Marc Sahli (l.) und Swisspartners-Chef Markus Wintsch

Der neue Finanzchef Marc Sahli (l.) und Swisspartners-Chef Markus Wintsch

Der Schweizer Finanzdienstleister Swisspartners gestaltet seine Führungsebene neu: Das Unternehmen löst die  Geschäftsleitung der Gruppe per Ende September 2017 auf und ersetzt sie durch ein sogenanntes Group Management Board.

Leitung Vermögensverwaltung noch nicht besetzt

Die Leitung übernehmen Swisspartners-Chef Markus Wintsch, Christ Collenberg, der für den Strukturbereich zuständig ist sowie Kristian Bader, verantwortlich für Operationen und Projekte. Ihre Zuständigkeiten bleiben damit unverändert. Neu hinzu kommt Marc Sahli als Finanzchef. Die Leitung des Geschäftsbereichs Vermögensverwaltung steht noch nicht fest.

Auf der Generalversammlung im Mai 2018 werde der Verwaltungsrat zudem den Aktionären vorschlagen, Markus Wintsch zum Verwaltungsrat zu wählen. Er soll voraussichtlich spätetens 2020 das Präsidium übernehmen und dannzumal Martin P. Egli ablösen.

Center für gruppeninterne Dienstleistungen

Vor dem Umbau der Führungsebene hatte Swisspartners bereits die Organisationsstruktur der Gruppe neu geordnet: So wurden die verschiedenen Aktivitäten des Hauses den drei Geschäftsbereichen Vermögensverwaltung, Treuhand und Versicherung zugeteilt.

Zudem wurde ein Service-Center gegründet, das gruppeninterne Dienstleistungen wie Infrastruktur, Prozesse und Support zentral zur Verfügung stellt. Mit dem Schritt wolle man die einzelnen Geschäftsfelder besser an die Bedürfnisse der Kunden angepassen und besser auf die regulatorischen Anforderungen ausrichten, hieß es.