Neuer Chefökonom Paul Donovan wechselt ins Wealth Management der UBS

Paul Donovan wird globaler Chefökonom des Wealth Managements der Schweizer Großbank UBS

Paul Donovan wird globaler Chefökonom des Wealth Managements der Schweizer Großbank UBS

Die UBS hat Paul Donovan die Aufgabe des globalen Chefökonomen des UBS Wealth Management übertragen. Paul Donovan war bisher bei der UBS Investment Bank tätig. In seiner neuen Rolle wird er die regionalen Wirtschaftseinschätzungen des Chief Investment Office koordinieren, für dessen Prognosen der Weltwirtschaft verantwortlich sein und weiterhin dem Global Investment Committee von UBS Wealth Management angehören. Daneben wird er seine Tätigkeiten im Bereich der Kundenbetreuung für UBS Wealth Management auf globaler Ebene fortsetzen.

Donovan ist ein Eigengewächs der Großbank: Er kam 1992 als Praktikant im Wirtschaftsteam für den Fixed-Income-Bereich zur UBS und ist seit 2004 Managing Director. Zuletzt sei er amtierender Co-Head of Economics bei der UBS Investment Bank gewesen. Donovan sei auch ein produktiver Autor, mit einem besonders starken Interesse an Umweltfragen, heißt es weiter.