Neue Mitarbeiter, neues Produkt Vermögensverwaltung Do Investment legt zu

Vorstand der Do Investment: Dirk Rüttgers

Vorstand der Do Investment: Dirk Rüttgers

Die Do Investment aus München ist die Vermögensverwaltungstochter der Silvius Dornier Holding, dem Family Office der gleichnamigen Unternehmerfamilie. Neben dem Management liquider Vermögenswerte ist das Unternehmen vor allem auf Investments im Agrar- und Sachwertebereich spezialisiert und steht seit 2011 auch Investoren, die nicht zur Familie gehören, offen.

Die Geschäfte scheinen sich gut zu entwickeln. In Bälde will Vorstand Dirk Rüttgers einen weiteren Agrar-Spezialfonds in der Luxemburger Fondshülle Sicav-Sif für professionelle Anleger auflegen. Nachdem der geografische Fokus des ersten Fonds auf Agrar-Investments in Rumänien lag, wird die Gesellschaft nun in Uruguay investieren. „In beiden Ländern gewährt das Grundbuch Investoren ausreichend Rechtsschutz“, so Rüttgers.

Um sich auf die Entwicklung der Do Investment zu konzentrieren, hatte sich Rüttgers zu Jahresbeginn aus der Geschäftsführung der Silvius Dornier Holding zurückgezogen, wie das private banking magazin recherchiert hat. Dort hatte er die Geschäfte von 2004 bis Ende 2015 mitverantwortet, zuletzt gemeinsam mit der Juristin Esther Perband, die das Family Office nunmehr als alleinige Geschäftsführerin leitet. Rüttgers hingegen bleibt der Holding im Beirat erhalten. Zudem ist der 49-Jährige in drei Stiftungen der Dornier-Familie tätig.

Des Weiteren ändert sich bei der Do Investment die Mannschaftsstärke. Fest steht bereits, dass die bisher acht Mitarbeiter der Vermögensverwaltung Verstärkung durch weitere Kollegen bekommen. Bereits vor Kurzem wechselte Alexander Weckerlein als Portfoliomanager zur Do Investment. Der Fondsspezialist kam von HQ Trust, dem Multi Family Office der Familie Harald Quandt.

Hinzu kommen soll in Kürze noch ein neue Kundenbetreuer. Um wen es sich handeln wird, ist bisher noch nicht bekannt.