Neue Gesellschaftsstruktur Hansainvest Lux baut Führungsriege aus

Neuzugang bei Hansainvest Lux: Christian Tietze gehört zum neuen Führungsgremium der Luxemburger.  | © Hansainvest Lux

Neuzugang bei Hansainvest Lux: Christian Tietze gehört zum neuen Führungsgremium der Luxemburger. Foto: Hansainvest Lux

Die Luxemburger Tochter von Hansainvest bekommt zum 1. Juli einen Vorstand und einen Aufsichtsrat. Im Zuge dessen wird Christian Tietze zum neuen Vorstand bestellt. Neben Tietze, der zukünftig die Bereiche Administration sowie Legal & Fonds Set-up verantwortet, werden die bisherigen Geschäftsführer Frank Linker und Martin Schulte als Vorstände fungieren. Linker ist dabei weiterhin für den Bereich Financial Assets verantwortlich, Schulte leitet den Bereich Alternative Investments. Der Aufsichtsrat setzt sich zusammen aus Marc Biermann, Jörg Stotz und Ludger Wibbeke.

Neuzugang Tietze kommt vom Luxemburger Fondsdienstleister Axxion, für den er in den vergangenen fünf Jahren den Auf- und Ausbau des Deutschlandgeschäfts verantwortet hat. Insgesamt ist der 45-Jährige seit mehr als zwölf Jahren in der Fondsindustrie am Standort Luxemburg tätig.

„Die Anpassung auf eine dualistische Struktur mit Vorstand und Aufsichtsrat hat den Vorteil, dass das entscheidungstreffende Organ zukünftig in Luxemburg sitzt und nicht wie bisher – in Form des Verwaltungsrates – am Standort der Muttergesellschaft Hansainvest in Hamburg, so Stotz, Sprecher der Geschäftsführung von Hansainvest und aktuell Präsident des Verwaltungsrats von Hansainvest Lux.

Mit dem Schritt reagiert das Unternehmen nach eigenem Bekunden auf das starke Wachstum der vergangenen Monate: Seit Beginn des vierten Quartals 2018 haben sich die Assets under Administration am Standort Luxemburg demnach deutlich erhöht. Das administrierte Vermögen beträgt aktuell mehr als eine Milliarde Euro.

Hansainvest feiert in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum. Die Hamburger Gesellschaft ist Teil der Signal-Iduna-Gruppe und erbringt als Service-KVG  Dienstleistungen rund um die Administration von liquiden und illiquiden Assetklassen. Der Hauptsitz befindet sich in Hamburg, zudem ist das Unternehmen mit einer Niederlassung in Frankfurt vertreten. Hinzu kommt die Tochtergesellschaft in Luxemburg. Aktuell kümmern sich rund 170 Mitarbeiter um fast 220 Publikums- und mehr als 100 Spezialfonds mit einem Gesamtvolumen von knapp 37 Milliarden Euro.