Neue Führungsriege ab 2021 Berenberg Bank ernennt persönlich haftende Gesellschafter

Hauptsitz der Berenberg Bank an der Hamburger Binnenalster: Die Privatbank ernennt zwei persönlich haftende Gesellschafter. Ab 2021 tritt Berenberg dann mit einer neuen dreiköpfigen Führung auf.

Hauptsitz der Berenberg Bank an der Hamburger Binnenalster: Die Privatbank ernennt zwei persönlich haftende Gesellschafter. Ab 2021 tritt Berenberg dann mit einer neuen dreiköpfigen Führung auf. Foto: imago images / teamwork

David Mortlock und Christian Kühn werden der 39. und 40. persönlich haftende Gesellschafter (phG) in der 430-jährigen Geschichte der Berenberg Bank. Beide ergänzen zum 1. September 2020 die Führung der Privatbank, die derzeit aus ihrem Sprecher Hans-Walter Peters und Hendrik Riehmer besteht. Peters scheidet zum Jahresende aus Altersgründen als persönlich haftender Gesellschafter aus und wechselt an die Spitze des Verwaltungsrats. EZB und Bafin haben Mortlocks und Kühns Ernennung als Geschäftsleiter bereits zugestimmt. Die Gesellschafter der Bank haben ihre Berufung ebenfalls beschlossen.  Ab 2021 führen damit Riehmer, Mortlock und Kühn als persönlich haftende Gesellschafter gleichberechtigt die Berenberg Bank.

Riehmer ist für die Zentralbereiche Wealth and Asset Management und Corporate Banking zuständig. Mortlock leitet wie bisher die Investmentbank und Kühn ist für Steuerungs- und Überwachungsfunktionen wie IT, Risk und Compliance verantwortlich. Operativ leiten Matthias Born und Klaus Naeve das Wealth and Asset Management. Tobias Bittrich führt den neu geschaffenen Zentralbereich Corporate Banking inklusive Real Estate. Bittrich wird zudem zum 1. September Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung.

Mortlock ist seit 2010 bei Berenberg. Er leitete zunächst den Vertrieb Großbritanniens und dann den globalen Vertrieb. Er hatte eine führende Rolle beim Ausbau des Aktiengeschäfts, wurde im November 2013 globaler Leiter Aktien. Seit Januar 2017 ist Mortlock Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Nach seinem Studium an der University of Bradford arbeitete er zunächst in verschiedenen Funktionen unter anderem bei Schroders und Citigroup. Mortlock hat seinen Dienstsitz in London, wo Berenberg rund 400 der 1.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Kühn ist seit 1997 bei Berenberg. 2007 wurde er Abteilungsleiter Controlling, 2013 Bereichsleiter. Seit Januar 2017 ist er Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Kühn begann seine berufliche Tätigkeit nach Bankausbildung und Studium der Betriebswirtschaftslehre bei der Landesbank Schleswig-Holstein. Er ist Vorstandsmitglied des Bankenverbandes Hamburg.