Neue Chefs für Deutschland und Österreich Threadneedle ernennt Kolitsch-Nachfolger

Threadneedle Investments hat Herbert Kronaus zum Österreich-Chef ernannt. In dieser Funktion verantwortet Kronaus sämtliche Aktivitäten im institutionellen und Privatkunden-Bereich in Österreich. Er berichtet an Gary Collins, Leiter des Wholesale-Vertriebs in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) und Dominik Kremer, Leiter des Vertriebs an institutionelle Kunden in der EMEA-Region.

Kronaus gehört seit 2006 zu Threadneedle. Bislang hat er dort als Vertriebsdirektor Österreich das Geschäft mit Banken, Dachfondsmanagern, Vermögensverwaltern, Versicherern, Unternehmen, Family Offices und Pensionsfonds verantwortet. Von 1996 bis 2000 beriet er Privatkunden bei der Raiffeisen-Bankengruppe Österreich. Er startete seine Karriere im Jahr 2000 im Vertrieb der Fondsgesellschaft DWS (inzwischen Deutsche Asset & Wealth Management).

Die Position als Deutschland-Chef wird Hartwig Rosipal interimsweise übernehmen. Er arbeitet seit 2012 als Vertriebsmanager für institutionelle Investoren bei Threadneedle. Zuvor war Rosipal jahrelang bei der Dresdner Bank/Allianz-Gruppe und bei Pioneer Investments tätig.