Neu geschaffene Position Georg Wunderlin geht zu Schroders

Georg Wunderlin übernimmt bei Schroders den neu geschaffenen Posten des globalen Leiters für Privatmarktanlagen. | © Schroders

Georg Wunderlin übernimmt bei Schroders den neu geschaffenen Posten des globalen Leiters für Privatmarktanlagen. Foto: Schroders

Die Fondsgesellschaft Schroders Investment Management holt Georg Wunderlin an Bord. Im Mai übernimmt der promovierte Wirtschaftswissenschaftler bei Schroders den neu geschaffenen Posten des globalen Leiters für Privatmarktanlagen. Wunderlin kommt vom Investmentmanager HQ Capital in Bad Homburg. Dort fungiert er seit September 2016 als Geschäftsführer. Davor war Wunderlin Geschäftsführer beim Private-Equity-Haus Auda International, bevor Auda, Real Estate Capital Partners und Equita im Jahr 2015 zur HQ Capital zusammengeführt wurden.

Bei Schroders soll Wunderlin das Wachstum und die Entwicklung des Geschäftsfeldes für nicht-börsengehandelte Anlagen weltweit leiten. Wie das Unternehmen mitteilt, wird er die Wachstumsstrategie von Schroders im Bereich Privatmarktanlagen auf globaler Ebene entwickeln und umsetzen.

HQ Capital hat bereits einen Nachfolger für Wunderlin gefunden. Der bisherige Sprecher der Geschäftsführung der Harald-Quandt-Holding, Bernd Türk, soll in die Geschäftsführung von HQ Capital berufen werden.