Neu geschaffene Position Frankfurter Bankgesellschaft ernennt Leiter Markt Schweiz

Beat von Ballmoos kommt von der DZ Privatbank (Schweiz).  | © Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz)

Beat von Ballmoos kommt von der DZ Privatbank (Schweiz). Foto: Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz)

Die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) hat Beat von Ballmoos zum Leiter Markt Schweiz berufen. Das Institut hat die Position neu geschaffen, um den Ausbau des Geschäfts mit deutschen Privat- und institutionellen Kunden weiter voranzutreiben.

Der 42-Jährige kommt von der DZ Privatbank (Schweiz) in Zürich, für die er seit 2014 tätig war, zuletzt ab Ende 2016 als Leiter Treasury und Brokerage. Zuvor hatte er dort externe Vermögensverwalter und handelsaktive Kunden betreut. Von 2009 bis 2014 war er als Filialleiter bei der Zürcher Kantonalbank und davor viele Jahre als Kundenberater für vermögende deutsche Privatkunden bei RBS Coutts und UBS in Zürich beschäftigt.

Die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) betreut in der Alpenrepublik nach eigenen Angaben zahlreiche externe Vermögensverwalter mit deutschen Kunden. Neben weiteren institutionellen Kunden wie Banken, Family Offices und Private Label Fonds, die die Schweiz als Depotstandort anbieten, erstreckt sich das Angebot auch auf Anlageberatung und Vermögensverwaltung für deutsche Privatkunden mit Domizil Schweiz.