Neue Normalität Warum Anleger negative Renditen in Kauf nehmen

Guilhem Savry (links) und Jérôme Teiletche von Unigestion

Guilhem Savry (links) und Jérôme Teiletche von Unigestion

In einer Volkswirtschaft sind Zinsen gleichbedeutend mit Kapitalkosten. Die derzeit zu beobachtenden niedrigen Zinsen beziehungsweise negativen Renditen signalisieren, dass, gemessen an der Nachfrage, ein Überangebot an Kapital besteht.

In diesem Artikel analysieren wir die Auswirkungen der sogenannten neuen Normalität und gehen auf folgende Fragen ein:

  • Warum Anleger noch immer in negativ rentierende Anlagen investieren
  • Wo der Abwärtstrend der Negativzinsen enden wird
  • Was sind die Auswirkungen und Lösungen für die Asset-Allokation
  • Wie sich diese Situation ändern könnte