National Investment Team Karsten Sievers wechselt zu Savills

Karsten Sievers: Nach sechs Jahren beim Immobilienspezialisten Jones Lang Lasalle arbeitet er nun für Savills.  | © Savills

Karsten Sievers: Nach sechs Jahren beim Immobilienspezialisten Jones Lang Lasalle arbeitet er nun für Savills. Foto: Savills

Karsten Sievers arbeitet seit 1. März 2020 für den Immobiliendienstleister Savills. Am Standort Frankfurt leitet der 33-Jährige das National Investment Team. Die Abteilung steuert deutschlandweit die lokalen Investmentteams von Savills und soll die Mitarbeiter in den Regionen bei ihrer Arbeit unterstützen. Savills will angesichts eines Mangels an Immobilien verschiedene Nutzungsformen miteinander verknüpfen und sowohl Käufern als auch Verkäufern „neue und kreative Optionen“ bieten.

Was das konkret bedeutet, erläutert Savills-Deutschland-Chef Marcus Lemli: „Der deutsche Gewerbeinvestmentmarkt befindet sich in einer Hochphase, in der sich sowohl nationale als auch internationale Kapitalanleger breiter aufstellen und in mehrere der Top-7-Märkte investieren“. Vor diesem Hintergrund will Savills seine lokalen Teams besser miteinander vernetzen. „Wir freuen uns, dass Karsten Sievers uns mit seiner Investment-Expertise bereichern und als Schnittstelle der deutschlandweiten Niederlassungen fungieren wird“, so Lemli weiter. 

Sievers startete seine Karriere 2012 beim Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Ernst & Young in Luxembourg. Zwei Jahre später schloss er sich dem Immobilienberater Jones Lang Lasalle (JLL) in Frankfurt an. Dort war der studierte Immobilienökonom in den vergangenen sechs Jahren unter anderem im zentralen Investmentteam tätig.