Ärzte-Versorgungswerk Baden-Württemberg Carl-Heinrich Kehr scheidet aus Geschäftsführung aus

Carl-Heinrich Kehr, bisher stellvertretender Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte

Carl-Heinrich Kehr, bisher stellvertretender Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte. Er ist überraschend aus der Geschäftsführung des Versorgungswerks ausgeschieden. Foto: Mercer

Carl-Heinrich Kehr ist aus der Geschäftsführung der Baden-Württembergischen Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte ausgeschieden. Das gab das Versorgungswerk in einer knappen Meldung bekannt, in der es hieß, dass man sich im besten freundschaftlichen Einvernehmen auf eine Trennung verständigt habe. Zudem hatte die Präsidentin Eva Hemberger ihm „ausdrücklich für die geleistete Arbeit und für sein Engagement zur Entwicklung der Versorgungsanstalt“ bedankt.

Kehr war zuletzt gemeinsam mit Markus Spitta stellvertretender Geschäftsführer des Ärzte-Versorgungswerks mit Sitz in Tübingen. Sein Ausscheiden aus der Geschäftsführung kommt überraschend, eine Begründung nennt das Ärzte-Versorgungswerk nicht.

Vorgesehen war ursprünglich, dass er am 1. Januar 2021 die Geschäftsführung von Winrich Kuhberg übernimmt. Kehr war im Mai vergangenen Jahres von Mercer auf die Investorenseite gewechselt und dort zuvor elf Jahre als Principal und Investmentexperte tätig gewesen.