Nachfolger von Stefan Bill Sparkasse Altötting-Mühldorf beruft Vorstandsvorsitzenden

Markus Putz übernimmt ab Juli 2018 den Vorstandsvorsitz der Sparkasse Altötting-Mühldorf von Stefan Bill, der bereits zum 1. April 2018 zur Sparkasse Ulm wechselt.

Markus Putz übernimmt ab Juli 2018 den Vorstandsvorsitz der Sparkasse Altötting-Mühldorf von Stefan Bill, der bereits zum 1. April 2018 zur Sparkasse Ulm wechselt.

Markus Putz wird neuer Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altötting-Mühldorf. Der Verwaltungsrat des Instituts hat den 47-Jährigen zum 1. Juli 2018 in das Amt berufen. Putz folgt auf Stefan Bill, der ab April 2018 den Vorstandsvorsitz der Sparkasse Ulm besetzt und unter anderem das Private Banking verantworten wird.

Putz kommt von der Stadtsparkasse München, bei der er zuletzt seit 2015 als Leiter Treasury sowie  Unternehmen-, Firmenkunden und Bauträger tätig war. Seit 2016 ist Putz zudem Generalbevollmächtigter der Stadtsparkasse München, die aktuell eine Bilanzsumme von rund 17 Milliarden Euro aufweist und etwa 2.500 Mitarbeiter beschäftigt.

In neuer Funktion als Vorsitzender des Vorstandes soll Putz künftig die Bereiche Gesamtbanksteuerung und Finanzen, interne Revision, Organisation, Personal sowie Vorstandssekretariat verantworten. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Karl Straßer und Bernd Renschler bildet Putz ab Juli den dreiköpfigen Gesamtvorstand der Sparkasse Altötting-Mühldorf.