Nachfolger von Rainer Brixel Kreissparkasse Augsburg beruft Leiter Private Banking

Markus Bayer verantwortet seit 1. April 2019 das Private Banking der Kreissparkasse Augsburg. | © Kreissparkasse Augsburg

Markus Bayer verantwortet seit 1. April 2019 das Private Banking der Kreissparkasse Augsburg. Foto: Kreissparkasse Augsburg

Markus Bayer verantwortet seit 1. April 2019 das Private Banking der Kreissparkasse Augsburg. Mit seiner Berufung verbunden sei eine strategische Neuausrichtung des Geschäftsbereichs S-Vermögensmanagement, die eine noch individuellere Betreuung der Kunden gewährleisten soll, teilt das Institut mit. Bayer folgt in der Position auf Rainer Brixel, der jüngst mit Julia Lorenz die Augsburger Beratungsgesellschaft Paramus Asset Management gegründet hat.

Bayer verfügt den Angaben zufolge über zwei Jahrzehnte Berufserfahrung bei der Kreissparkasse Augsburg. Zuletzt betreute der 41-Jährige als Gebietsdirektor das Privatkundengeschäft und die Vermögenskundenberatung. Als Direktor S-Vermögensmanagement – so sein offizieller Positionstitel – möchte er mit neuen Impulsen in die Zukunft gehen und den Bereich Private Banking weiterentwickeln. Dazu gehöre für ihn unter anderem eine hoch individualisierte Beratung und Betreuung, die sich eng an den Bedürfnissen der Kunden wie auch an deren Anlage- und Vermögensstrategie orientiert.

Aufgrund von Personalfluktuation hat die KSK Augsburg zudem vier Beraterstellen im Private Banking neu besetzt. Die neuen Mitarbeiter verfügten über eine erstklassige Ausbildung sowie langjährige Erfahrung in der Kundenberatung. Sie sollen die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kunden fortführen, aber auch neue Perspektiven einbringen können und damit andere Möglichkeiten der Vermögensanlage aufzeigen.