Nachfolger von Michael Korn 1822 Private Banking mit neuem Abteilungsleiter

Andreas Saxon von der Frankfurter Sparkasse: Er übernimmt die Private-Banking-Abteilung 2 von Michael Korn. | © Jochen Kratschmer/Frankfurter Sparkasse

Andreas Saxon von der Frankfurter Sparkasse: Er übernimmt die Private-Banking-Abteilung 2 von Michael Korn. Foto: Jochen Kratschmer/Frankfurter Sparkasse

Andreas Saxon tritt bei 1822 Private Banking, der Marke für gehobenes Privatkundengeschäft der Frankfurter Sparkasse, die Nachfolge von Michael Korn als Leiter der Abteilung 2 an. Sein Vorgänger war Anfang April zum Single Family Office Fincon Invest gewechselt. Saxon verantwortet künftig ein zwölfköpfiger Team. Der 49-Jährige war zuvor zehn Jahre stellvertretender Leiter in dem Bereich und ist Financial Consultant.

1822 Private Banking verantwortet Bereichsleiter Gerald R. Wimmer. Die über 50 Beschäftigten im Private Banking verteilen sich über drei Abteilungen. Neben Saxon führen noch Hardy Rössner und Peter Jäkel zwei weitere Teams. In dem Geschäftsbereich verwaltet die Frankfurter Sparkasse laut eigenen Angaben rund 4 Milliarden Euro Kundengelder.