Nachfolger von Martin Weil Hauck & Aufhäuser beruft Niederlassungsleiter Frankfurt

Naveed Arshad folgt auf Martin Weil, der die Bank Anfang des Jahres verlassen hat.  | © Hauck & Aufhäuser

Naveed Arshad folgt auf Martin Weil, der die Bank Anfang des Jahres verlassen hat. Foto: Hauck & Aufhäuser

Hauck & Aufhäuser hat Naveed Arshad zum Leiter der Frankfurter Private-Banking-Niederlassung berufen. Der 40-Jährige folgt auf Martin Weil, der Anfang des Jahres zu Capitell Vermögensmanagement gewechselt war.  Mit dem Frankfurter Standort übernimmt Arshad die Verantwortung für die größte Private-Banking-Niederlassung des Bankhauses.

Der Diplom-Kaufmann startete seine Karriere bei Großbanken wie Goldman Sachs und UBS, wo er unter anderem in den Bereichen Private Banking sowie Fusionen und Übernahmen tätig war. Zuletzt konzentrierte er sich bei der UBS über verschiedene Kundensegmente hinweg auf den strategischen und operativen Ausbau des Wealth Managements in Deutschland. Zu seinem Aufgabenbereich gehörte zudem die Entwicklung eines digitalen Vertriebsmodells als Ergänzung zum stationären Vertrieb.  

„Naveed Arshad verfügt über eine langjährige Expertise im nationalen und internationalen HNWI-Umfeld, zudem hat er sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Digitalisierung im Private Banking beschäftigt“, sagt Holger Sepp, Mitglied des Vorstands von Hauck & Aufhäuser und verantwortlich für die Geschäftsfelder Private Banking und Asset Servicing.